Vor 100 Jahren begann ein Jahrzehnt, das später unter diesen Schlagworten in die Geschichte einging: eine brodelnde, kochende Zeitspanne, voller politischer Krisen. Die ersten Gehversuche der Demokratie in eine bisher unbekannte Freiheit waren bedroht durch die Gewalt rechter Gruppen. Alte Militärs, Deutschnationale und Antisemiten bekämpften die Weimarer Republik. Ein Vulkan!

Aber auf diesem Vulkan wird getanzt, gesungen, Musik gemacht und Kabarett gespielt. Es werden Bilder gemalt und Gedichte geschrieben. Und das alles in einer bisher unbekannten Dichte und Intensität: verspielt, erotisch, lasziv, wild, laut und hellsichtig.

„The Roaring Twenties“, „Die Goldenen Zwanziger“ – ein Tanz auf dem Vulkan, live gesungen, getanzt, gespielt!

Der Jazz kam zu uns über den großen Teich: King Oliver und Louis Armstrong brachten uns ganz neue Trompetentöne bei. Josephine Baker verzauberte. In Berlin schossen die Vergnügungspaläste, Revuen mit Live- Musik, Shows, und Nachtclubs wie Pilze aus dem Boden. Sänger*innen wie Claire Waldorf, Marlene Dietrich, die Comedian Harmonists und Dichter*innen wie Kurt Tucholsky, Erich Kästner, Joachim Ringelnatz schufen ein Lebensgefühl, das es so noch nicht gegeben hatte.

Mit bewährter Live- Musik des Lippe-Saiten-Orchesters reisen wir zurück in dieses wilde Jahrzehnt, in dem die Beine beim Charleston, Shimmy, Rag, bei Bananentänzen und Black Bottom wirbelten und sich das Knallen der Sektkorken mit den Schüssen der Maschinengewehre mischte.

Fotos: Volker Beushausen

Eintrittspreis – Einzelkarte (Verkauf erst in der Spielzeit 2022 – 2023):
25,00 € (Einheitspreis auf allen Plätzen)