3,5 Mio. Menschen leben in Berlin. Und täglich werden es mehr. Sie gehören nicht dazu? Und Sie leben auch nicht in einer der anderen Großstädte? Sind Sie deswegen zu bemitleiden? Keinesfalls! Die Bewohner von 28.000 kleineren Städten in Deutschland können schließlich nicht irren…

Herzlich willkommen zur großen Show, in der es um das Herz und die Seele unserer Stadt geht! Das ist ein Plädoyer für das Leben in Bocholt. Hier fährt man voller Stolz ein Auto mit dreistelligem Kennzeichen, hier wohnt man im Grünen, hier bringt uns das Fahrrad überall hin. Das Jahr in unserer Stadt ist bunt: Im Frühjahr fiebern wir dem Karneval entgegen, im Sommer freuen sich alle auf Schützenfeste, das Stadionkonzert, die Kulturtage vor dem Historischen Rathaus. Und im Herbst eröffnet der Bürgermeister die Bocholter Kirmes, im Advent findet der Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus statt, mit eigenen Spezialitäten der Stadt.

„Berlin kann jeder, Bocholt muss man wollen“ ist eine interaktive Show, die sich um das Thema „Wir lieben unsere Stadt“ dreht. In Form von kleinen Szenen, Einspielungen, Showelementen, Songs, Monologen und Beiträgen auch aus Bocholt nähern wir uns den Fragen an: Was ist Provinz und wie lebt es sich hier? Warum wollen eigentlich immer alle nach Berlin?

Die Schauspieler teilen die Bühne mit den ortsansässigen …? Lassen Sie sich überraschen, wer aus Bocholt an dem Abend seinen Auftritt hat! Psst: Der Bürgermeister hat auch sein Erscheinen zugesagt.

Es geht – gerade im Jahr des 800jährigen Stadtjubiläums – um den liebevollen Blick auf unser Bocholt mit all den Besonderheiten, die das Leben in einer Stadt ohne U-Bahn und Flughafen, aber mit einer elektrifizierten Eisenbahn und einem denkmalgeschützten Rathaus, mit sich bringt.

Fotos: Martin Büttner

Eintrittspreis – Einzelkarte (Verkauf erst in der Spielzeit 2022 – 2023):
20,00 € (Einheitspreis auf allen Plätzen)