Das Berlin Piano Trio besteht seit 2004 und etablierte sich schnell zu einem der führenden Klaviertrios. Mit charismatischem Stil, leidenschaftlichem Spiel und seinem warmen Klang, begeistert das Trio Publikum und Presse gleichermaßen. Authentizität und echter kammermusikalischer Dialog berühren die Zuhörer.

Zahlreiche internationale Auszeichnungen und Publikums-Preise dokumentieren die außergewöhnliche Qualität dieses Ensembles.

Auf dem Programm des Abends stehen Kompositionen aus unterschiedlichsten Epochen. Nach dem klassischen Einstieg mit Joseph Haydns als „Zigeunertrio“ bekanntem Klaviertrio in G-Dur wird es hochromantisch auf der Bühne. Das Trio in H-Dur von Johannes Brahms ist eines seiner frühesten und zugleich spätesten Werke, da er es nochmals überarbeitet und verdichtet hat.

Mit dem tschechischen Komponisten Bohuslav Martinu gelangen wir ins 20. Jahrhundert. Seine Musik ist inspiriert von böhmischer Volksmusik, vom Neoklassizismus Strawinskys und auch vom Jazz. Schlusspunkt ist Antonin Dvoràks berühmtes Klaviertrio in e-Moll geschrieben, „Dumky“ genannt. Die sechs Sätze, die sich an ukrainischen Tänzen – „Dumkas“ – orientieren, verkörpern abwechselnd einen langsam-schwermütigen und einen schnell-ausgelassenen Charakter.

Programm:

Joseph Haydn (1732-1809): Klaviertrio in G-Dur, „Zigeunertrio“

Johannes Brahms (1833-1897): Klaviertrio Nr. 1 in H-Dur, op. 8

Bohuslav Martinů (1890-1959): Klaviertrio Nr. 1 “Cinq pièces brèves”

Antonín Dvořák (1841-1904): Klaviertrio Nr. 4 in e-Moll, op. 90 „Dumky”

 

Eintrittspreis – Einzelkarte:

19,00 € (Einheitspreis auf allen Plätzen)

6,00 € (Schüler, Auszubildende, Studenten)

Foto: Kaupo Kikkas