Drei Schweine streifen durch die Gegend und stoßen auf einen Haufen großer Kisten.
Begeistert beginnen sie, sich etwas daraus zu bauen.

Plötzlich erscheint ein Wolf: ALAAARM!

Die Ruhe ist gestört. Es muss etwas geschehen! Zum glück gibt es die Kisten. Doch egal, was daraus entsteht, der Wolf lässt sich nicht vertreiben. Nur eine List kann helfen. Die Schweine beraten, experimentieren und probieren, sie sprudeln über vor Ideen, sich zu schützen – nur eines kommt ihnen nicht in den Sinn … ist der Wolf überhaupt böse?

Eine Geschichte in „Tiersprache“ mit Großfiguren, fetziger Musik und eindrucksvollen Bildern. Es geht um Ablehnung, Vorurteile, Angst, aber auch um Annäherung, Spaß und Lebensfreude.

Das Puppenspiel wird vom Geschäftsbereich Kultur und Archiv der Stadt Bocholt in Kooperation mit dem Stadttheater Bocholt e. V. durchgeführt.

Eintrittspreis – Einzelkarte:
6,00 €