„Womöglich ist die Moral der Geschichte also fachlich belegt: dass nämlich eine temperamentvolle, kampflustige Beziehung manchmal besser sein kann, als eine harmonische, reibungslose, der das Feuer ausgegangen ist. Oder, wie es die streitbare Ehefrau Joana ausdrückt: ‚Lieber dreimal verglühen als einmal erfrieren.“ (Die Presse Wien)

Auch kein Traumberuf: Paartherapeut. In Daniel Glattauers Komödie bekommt es Eheberater Harald mit Valentin und Joana zu tun. Vor fast 20 Jahren haben sich die beiden beim Tauchen, in perfekter, stiller Unterwasserharmonie kennengelernt. Seitdem ist viel Zeit vergangen, die Ehe ist am Bröckeln und wortloses Verstehen ist empörten, lautstarken Anschuldigungen gewichen. Jetzt sitzen die beiden in Haralds Beratungszimmer, der die Beziehung reparieren soll. Sie frustrierte Historikerin, er gestresster Luftfahrt-Ingenieur. Sie temperamentvoll wie der Ätna, er verschlossen wie ein klemmender Kühlschrank.

In “Die Wunderübung” erweist sich Daniel Glattauer als ein Meister darin, die feinen Zwischentöne im Dschungel unserer Gefühle darzustellen.

Nach »Gut gegen Nordwind« beweist Autor Daniel Glattauer einmal mehr sein großes Talent für pointierte Dialoge und verblüffende Wendungen. Ein Theaterstück über Paartherapie, Streitkultur, Männer und Frauen, Rollentausch, Sexappeal im Neoprenanzug, hohle Nüsse, Affären, und die Frage: Können wir das so stehen lassen?

Eintrittspreis – Einzelkarte:
19,00 € – 17,00 € – 14,00 €

Fotos: Jochen Quast