Direkt und aggressiv kämpfen fünf Personen um ihren Anspruch an Wohlstand und Glück und um ihren Teil der Gans.

Bettina lädt Amin, den sie beim Joggen kennengelernt hat, zum Essen ein. Sie erhofft sich von ihm eine Anstellung als Hotel-Empfangsdame. Stattdessen kommt ein Unbekannter mit Bart und Autopanne, der darum bittet, in der Wohnung auf einen Freund warten zu dürfen. Für vorurteilsfreie Mitmenschlichkeit hat Bettina allerdings keine Zeit. Sie setzt den Hilfesuchenden vor die Tür. Als ihr erwarteter Besuch eintrifft, entspinnt sich aus einer kleinen Lüge über den Fremden vor der Tür eine bittersüße Komödie über die Peinlichkeiten des Small-Talks, zerfallene Soufflés, den Umgang mit Fremden, die Macht der Gewohnheiten, den Anspruch an Wohlstand – und um den eigenen Teil der Gans.

Und am Ende ist doch wieder alles ganz anders. Die Fremden entfernen sich, und zurück bleibt ein verstörtes und ausgeraubtes Ehepaar.

„Ich habe das Stück gesehen und war eher begeistert – das ist völlig neues Theater, sowohl vom Stück her als auch von der Inszenierung.“ (aus: nachtkritik.de)

Eintrittspreis – Einzelkarte:
19,00 € – 17,00 € – 14,00 €