Elke Heidenreichs herzerfrischende Geschichte „Erika“ spielt in der Vorweihnachtszeit. Sie erzählt von Betty, die in Berlin lebt und vor den Weihnachtsfeiertagen nach einem „schrecklichen Jahr“ richtig melancholisch geworden ist: „Es war, als hätte ich zu leben vergessen“, lautet ihre traurige Bilanz.

Doch dann ruft ihr Ex-Freund an und lädt sie zum Feiern zu sich nach Lugano ein. Diesem Anruf verdankt Betty den Gang ins KaDeWe. Und da entdeckt sie Erika, ein lebensgroßes Schwein aus Plüsch, das ihrem Leben einen neuen Sinn gibt. Mit ihr unter dem Arm werden die Menschen zutraulich und pflegeleicht. Und das Leben mit einem Mal so richtig herrlich

Begleitet von einem kleinen Orchester aus Querflöte, Gitarre und Klarinette, das mühelos mediterrane Klänge mit weihnachtlichen Klassikern verbindet, taucht Suzanne von Borsody ein in die abgründige Gedankenwelt einer Frau in den besten Jahren und  verkörpert subtil und virtuos die verschiedensten Charaktere dieser meisterlichen Erzählung.

Stimmungsvolle Musik aus Klassik, Romantik und Jazz

 

Eintrittspreis – Einzelkarte:

19,00 € (Einheitspreis auf allen Plätzen)

6,00 € (Schüler, Auszubildende, Studenten)

 

Foto: c Mirko Jörg Kellner