Das Puppenspiel folgt dem Märchen der Gebrüder Grimm. Hänsel und Gretel sind die Kinder eines armen Holzhackers. Eines Morgens gehen die Geschwister gemeinsam mit ihrem Vater und der Stiefmutter in den Wald. Hänsel und Gretel sollen am Feuer auf die beiden Eltern warten. Als die Eltern auch am Abend noch nicht wieder da sind, beschließen die beiden den Weg nach Hause selber zu finden. Statt ihres Zuhauses, finden die beiden ein Knusperhäuschen voll mit Essen. Die Hexe, die in dem Knusperhaus wohnt, nimmt die Kinder auf und gibt Hänsel viel zu essen, so dass er immer dicker wird. Jeden Tag fühlt die Hexe an Hänsels Finger, um zu fühlen wie dick er schon ist. Eines Tages hat die Hexe keine Lust mehr zu warten und Gretel soll den Ofen anmachen und auch schauen, ob der Ofen heiß genug ist. Die Hexe soll Gretel zeigen, wie das geht, dabei schubst Gretel die Hexe in den Ofen und befreit ihren Bruder. Gemeinsam finden sie nun den Weg wieder nach Hause.

Das Puppenspiel wird vom Fachbereich Kultur und Bildung der Stadt Bocholt, dem Stadttheater Bocholt e. V. und Freier Kulturort Alte Molkerei e. V. durchgeführt

Eintrittspreis – Einzelkarte:
6,00 €

Foto: Matthias Kuchta