Aus organisatorischen Gründen beginnt das Konzert schon um 16:00 Uhr. Der im Programmheft angegebene Konzertbeginn ist somit um eine Stunde vorverlegt worden.

Das Wort „Konzert“ kommt von aus dem Lateinischen „concertare“ und bedeutet „wetteifern, streiten, disputieren. Streit und Kampf bilden also den Wortstamm von „Konzert“. Doch im Streit steckt auch viel Potential: Energie, Explosion, aber auch Versöhnung, Kooperation und Zusammenspiel. Das Kinderorchester NRW widmet sich in seinem Frühjahrsprogramm 2019 thematisch dem Thema „Streit und Versöhnung“. Dabei geht es um musikalische Streitgespräche, instrumentale Widersprüche und harmonische Versöhnungen. Auch beleidigte Tonspuren sind dabei. Das Kinderorchester fragt: Wem vertraut man, für wen würde man alles geben und mit wem hat man sich schon so richtig gezofft? Und was heißt „Streit“ in der Musik, wie vertont man einen Streit? Es gibt laute, wütende Passagen, aber auch leise, entschuldigende Klänge, die wieder harmonisch zusammen finden. Musik erzählt durch alle Epochen hindurch von Leidenschaft, Furore, Streit und Versöhnung. – Am Ende steht doch immer das Happy End!

Das 2006 gegründete Orchester widmet sich ausdrücklich der Förderung sehr junger, begabter Musiker/innen zwischen zehn und vierzehn Jahren, die Freude am gemeinsamen Musizieren haben und sich weit über den Instrumentalunterricht hinaus engagieren möchten. Ziel der intensiven Orchesterarbeit ist die Stärkung und Festigung der musikalischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen seiner jungen Mitglieder. Nach regelmäßigen Arbeitsphasen an den Wochenenden und in den Ferien präsentiert sich das Orchester mit Konzerten in ganz Nordrhein-Westfalen und somit auch in Bocholt.

Eintrittspreis auf allen Plätzen:
für Kinder, Jugendliche, Auszubildende, Studenten: 6,00 €
für Erwachsene: 8,00 €