Die Vorstellung ist ausverkauft!

„Panama“, sagte der kleine Bär, „ist unser Traumland, denn Panama riecht von oben bis unten nach Bananen. Nicht wahr, Tiger?“

Der kleine Bär ist leidenschaftlicher Fischer, und der kleine Tiger besitzt eine kleine gelbschwarz gestreifte Holzente mit Rädern. Er nennt sie deshalb Tigerente.

Als Tiger und Bär eines Tages eine Holzkiste mit der Aufschrift „Panama“ finden, ist es um sie geschehen. In Panama ist bestimmt alles besser, größer und schöner.  Es ist das Land ihrer Träume. Und so bauen die zwei Freunde sich aus der Kiste einen Wegweiser und stürzen sich in das größte Abenteuer ihres Lebens, um am Ende zu erkennen: Ein schönes Zuhause und gute Freunde – das braucht man, um glücklich zu sein. Denn: „Wenn man einen Freund hat, braucht man sich vor nichts zu fürchten.“ Darin liegt das Land der Träume. Die beiden Freunde haben es nur nicht gewusst.

Der Kinderbuchklassiker zum Thema Freundschaft, Sehnsucht und Heimat nun endlich wieder auf der Theaterbühne!

Janosch ist freier Künstler, ist Maler, Reimefinder, Autor von Kinder-, Bilderbüchern und Romanen, Erfinder von Geschichten und Figuren – und stolzer Vater von Tiger, Bär und Co. Für sein Buch »Oh, wie schön ist Panama« erhielt er 1979 den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Fotos: Björn Hickmann / Stage Picture