Sichern Sie sich Ihren Theaterbesuch mit dem Abschluss einer Wahlvormiete!

Die Wahlvormiete ist ein ideales Angebot für alle, die sich
nicht auf das feste Programm einer herkömmlichen Vormiete festlegen wollen und
trotzdem einige Vorteile der festen Vormiete nutzen möchten.

Mit der Wahlvormiete können Sie sich selbst Ihr Theaterprogramm aus den
Veranstaltungen der Ringe Weiß, Grün und Blau sowie dem Konzertring
(ausgenommen ist hierbei das Neujahrskonzert) zusammenstellen. Leider können
Sie auch die „Sonderveranstaltungen“ mit dem Vermerk „keine Wahlvormiete“ nicht
in Ihre Wahlvormiete mit aufnehmen. Es besteht kein Anspruch auf denselben
Platz für die von Ihnen gebuchten Vorstellungen.

Der Erwerb einer Wahlvormiete setzt die Abnahme von mindestens fünf
Veranstaltungen pro Spielzeit voraus. Sie können auch noch gerne en bloc mehr
Veranstaltungen buchen. Pro Vorstellung und Person kann im Rahmen der
Wahlvormiete nur eine Eintrittskarte abgegeben werden. Die Eintrittspreise sind
um ca. 20 % ermäßigt und entsprechen den herkömmlichen Vormiete-Preisen.

Der Erwerb einer Wahlvormiete – gültig für eine Spielzeit – ist denkbar
einfach: Sie erhalten nach Zahlung des Gesamtpreises (bar oder mittels
ec-Karte) im Theaterbüro ab Erscheinen des Programmheftes die Eintrittskarten
für sämtliche von Ihnen ausgewählte Veranstaltungen. Die Wahlvormiete kann zu
jeder Zeit zusammengestellt werden, sofern Sie noch mindestens 5 Vorstellungen
buchen können. Das Wahlabo ist übertragbar. Es muss in einem Buchungsvorgang
geordert werden. Eine nachträgliche Zusammenfassung einzelner Buchungen gilt
nicht als Wahlvormiete.