Getrommelt und gepfiffen

Liebes Theater- und Konzertpublikum,

Sie kennen bestimmt die manchmal erlösende Aussage „Getrommelt und gepfiffen!“, wenn endlich etwas geschafft ist. Unter dieses Motto stellen wir die Spielzeit 2022/2023.

Ja, wir haben gehörig getrommelt und uns mächtig ins Zeug gelegt. Es erwartet Sie ein Konzert- und Theaterprogramm, das sich sehen und hören lassen kann.

Mit dem Hoftheater in der zweiten Ausgabe sind wir gleich zu Saisonbeginn im Hof des Textilwerks mit drei Open-Air-Vorstellungen zu Gast – u.a. mit der Kleinstadthommage „Berlin kann jeder, Bocholt muss man wollen“, die sich auch im Programm des Stadtjubiläums findet.

Das Theater am Abend umfasst wie in der Vorsaison fünfzehn Vorstellungen. Es wird klassisch, zeitgenössisch, kritisch, satirisch, unterhaltsam …
Wir freuen uns besonders auf einen poetischen „Don Quijote“ aus Potsdam. Die NRW-Landestheater sind wieder stark vertreten und Freunde des Wolfgang-Borchert-Theaters kommen ebenfalls auf ihr Kosten.

Bei den Konzerten freuen wir uns nach drei vergeblichen Anläufen (einmal Sturm und zweimal Corona) auf den Klavierabend mit William Youn. Das Neujahrskonzert mit der BRASS BAND aus BERLIN firmiert unter dem Titel „NeujahrsSpass mit Brass“.

Im Kinder- und Jugendtheater legen wir mit insgesamt elf Veranstaltungen deutlich zu. Als Märchen haben wir „Die Schneekönigin“ aus Neuss im Programm. Für Menschen ab 10 Jahren kommt die Familienoper „Der Bär“. Und für die Jugendlichen bieten wir in der kommenden Spielzeit erstmals vier Stücke an.

Auch in der Spielzeit 2022-23 pausieren die Ringe Weiß, Grün oder Blau. Das Wahlabo als preislich attraktives Angebot bleibt bestehen.

Außerdem führen wir eine Theaterflat ein. Zum Preis von 110 Euro + 800 Cent können Sie (wenn Sie mögen) alle Konzert- und Theateraufführungen besuchen. Die Theaterflat für zwei Personen heißt TwinFlat ist zum Preis von 210 Euro + 800 Cent noch etwas günstiger.

Nun haben wir genug getrommelt! Jetzt sind Sie an der Reihe. Pfeifen Sie es von den Dächern: Es lohnt sich die Vorstellungen des Stadttheaters Bocholt e. V. zu besuchen.

Wir freuen uns auf Sie
Ihr Stadttheater Bocholt e. V.

Konzerte im Historischen Rathaus

Konzerte im Historischen Rathaus

Liebe Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher,

wir freuen uns, Ihnen auch in dieser Saison ein abwechslungsreiches und ausgesuchtes Konzertprogramm anbieten zu können!

Uns ist bewusst, dass die Raumsituation nicht optimal ist. Und auch wie es mit der Coronasituation weitergeht, ist nicht vorhersehbar.

Wir haben uns entschlossen, alle Kammerkonzerte in der Saison 2022/2023 wieder im Historischen Rathaus zu veranstalten.

Das Neujahrskonzert wird in der Aula des St. Josef-Gymnasiums aufgeführt und die Veranstaltung „Flowertales“ findet im TextilWerk – Drosselsaal statt.

Sie finden die entsprechenden Informationen zu den Veranstaltungen in unserem Spielplan.

Herzlich willkommen in der neuen Konzertsaison!
Ihr
Stadttheater Bocholt e.V.

Foto: Bernd Stoverink

So viel Theater, wie Sie wollen – die Theater-Flat

Zur Spielzeit 2022-2023 bieten wir erstmals Flat-Rates an. Sie sind während der gesamten Spielzeit gültig.

Das Angebot lehnt sich an die Wahlvormiete an. Sie können damit so viele Veranstaltungen der Reihe „Konzerte“ und „Theater am Abend“ besuchen, wie Sie wollen. Der Jubiläumspreis für die Theater-Flat beträgt 110 Euro plus 800 Cent. Die Theater-Flat ist personalisiert und nicht übertragbar.

Und da unsere Kunden meist nicht allein ins Theater gehen, setzen wir noch eine Twin-Flat drauf. Ebenfalls zum Jubiläumspreis von 210 Euro plus 800 Cent können Sie zu zweit so viel Theater bekommen, wie Sie mögen.

Die Twin-Flat ist für die Eigentümer*in ebenfalls personalisiert und nicht übertragbar – allerdings kann die „zweite Person“ wechseln. Sie entscheiden, wen Sie mitnehmen wollen.

Mit der von Ihnen erworbenen Theater-Flat-Card können Sie dann jederzeit im Theaterbüro kostenlose Tickets mit festen Plätzen für die von Ihnen gewählten Veranstaltungen erhalten. Wir empfehlen Ihnen, möglichst frühzeitig Ihre Auswahl zu treffen.

Im Drosselsaal des Textilwerks, im Historischen Rathaus und in der Aula des St.-Josef-Gymnasiums können wir Ihnen einen festen Sitzplatz nach Wunsch anbieten. In der Aula des St.-Georg-Gymnasiums und beim Kinder- und Jugendtheater gilt freie Platzwahl.

Auf die Plätze … fertig … los

Liebes Theater- und Konzertpublikum,

als regelmäßige Besucherinnen und Besucher wissen Sie, dass die vergangene Spielzeit nur lückenhaft stattfinden konnte. Einige der ausgefallenen Veranstaltungen konnten wir in diese Saison schieben. Das Programm für die Spielzeit 2021/22 besteht aus 17 Schauspielen, neun Konzerten und zwölf Veranstaltungen im Kinder-, Jugend- und Puppentheater. Eigentlich schon außerhalb der Saison kommen im August 2022 drei Sonderveranstaltungen als Hoftheater hinzu, auf die wir im Zusammenhang mit dem Stadtjubiläum schon jetzt hinweisen möchten.

Mit etwas Corona-Glück geht es bald wieder los. Deshalb wählen wir als Motto

„Auf die Plätze …  fertig … los“

Damit wollen wir nach der langen Pause Aufbruchsstimmung transportieren. In der kommenden Spielzeit entwickeln wir neue Formate weiter. Mit der @WhiteBoxX-Reihe werden Klassiker auf ihren Kern reduziert – etwa durch ein minimales Bühnenbild und wenige Schauspieler. Die Concertini im Historischen Rathaus bieten jüngeren Künstlern ein Forum. Und mit dem Hoftheater machen wir Open Air zum Teil unseres Theaterprogramms. Als Spielort wird neben dem Drosselsaal die Aula des St.-Georg-Gymnasiums stärker einbezogen. Wir danken allen, die uns in der kommenden Spielzeit wieder großzügig Spielstätten-Asyl gewähren.

Wir freuen uns auf das NN-Theater, das in dieser Saison drinnen für uns spielt und mit zwei Stücken vertreten ist. Und auch das Wolfgang-Borchert-Theater gastiert zweimal – allerdings erst in der zweiten Saisonhälfte. Die nordrhein-westfälischen Landestheater liefern auch in der neuen Spielzeit die meisten Schauspiele: Wir freuen uns schon sehr auf Frida Kahlo aus Dinslaken, auf den Nathan aus Neuss und, last but not least, auf das hoffentlich wieder stattfindende Neujahrskonzert.

Schließlich setzen wir die festen Vormieten für die Schauspiele eine weitere Spielzeit aus. Inhaber der Vormieten „Weiß“,  „Blau“, „Grün“ oder „Konzerte“ können sich wie in der letzten Spielzeit über die Wahlvormiete einen Preisvorteil von ca. 20 % sichern, wenn Sie mindestens 5 Veranstaltungen buchen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr
Stadttheater Bocholt e. V.